Vom Freitag 04. Mai 2018 bis Sonntag, 06. Mai 2018 fand in Millstatt der 25. Ordentliche Alexanderhof in MillstattBundeskongress der Parteifreien Gewerkschafter Österreichs statt.

Dieser wurde um 14:30 im Hotel Alexanderhof durch einen Vortrag über Steuerrecht und Arbeiternehmerveranlagung von Mag. Johann Astei eröffnet. Nach einem gemeinsamen Abendessen referierte Mag. Franz Röhrenbacher über das "Vorhaben der neuen Bundesregierung".

Am Samstag vormittags wurde die Neuaufstellung des Bundesvorstandes, der Bundesleitung, der Rechnungsaufsicht sowie des Schiedsgerichtes gewählt, sowie allgemeine Beschlüsse gefaßt. Nach dem allgemeinen Teil wurde von Kollegen Sigi Gierzinger eine Präsentation über "Aktuelles aus dem Volksschulwesen" gehalten.

Um 14:30 zeigte uns Kollege Gerhard Kogler bei einer sehr kurzweiligen und interessanten Besichtigung Millstatt.

Danach ging es mit dem Autobus auf die Lammerstorferalm zu einem gemütlichen Ausklang des Abends bei einer typischen  Kärntner Almjause.

Am Sonntag wurde nach dem Referat "Relevantes für einen Pensionsanspruch" von Dir. Siefried Rainer der Bundeskongress abgeschlossen.

 

 

Rund 1.000 Personen sind Donnerstagnachmittag laut Polizei dem Aufruf mehrerer Gewerkschaften in Linz gefolgt und haben gegen die geplante Wiedereinführung von Gebühren für den Nachmittagskindergarten protestiert.

weiter auf ORF.at

Einigung der Sozialminister Nach monatelangen Verhandlungen und großem Druck Frankreichs und auch Österreichs haben sich die EU-Staaten auf eine Reform der Entsenderichtlinie geeinigt, die es Firmen erlaubt, Mitarbeiter ins Ausland zu schicken. Geschieht das bisher zu den Lohn- und Sozialbedingungen des Landes, aus dem die Firma stammt - im Fall Österreichs oft aus Spanien oder osteuropäischen Ländern -, so soll das künftig umgekehrt werden. Einige Länder dürften überstimmt werden - vorausgesetzt, es kommt zu einer Einigung mit dem EU-Parlament.

weiter auf orf.at

Betriebsrat, Gewerkschaft und Arbeiterkammer sind für ArbeitnehmerInnen da.
Die ArbeitnehmerInnen in unserem Land sind im Betrieb, in der Branche und gegenüber Staat und Politik stark vertreten: BetriebsrätInnen,
Gewerkschaft und Arbeiterkammer kümmern sich um ihre Interessen.

Das System der Interessenvertretung in Form der Kammern und die Sozialpartnerschaft sind seit Jahrzehnten Garant für Wohlstand und sozialen Frieden in Österreich. Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer sind verlässliche Partner, die mit den Gewerkschaften einen Ausgleich zwischen den Interessen der Wirtschaft und denen der arbeitenden Menschen finden.

DABEI SEIN BRINGT’S
Österreich gehört dank Sozialpartnerschaft zu den wirtschaftlich und sozial stärksten Ländern. Die Sozialpartnerschaft sichert kollektive Verhandlungen der Arbeitsbedingungen auf Augenhöhe. 98 Prozent